Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 30. August 2020, 14:08

Hilfe beim Kauf S3 8L Umbau

Hallo liebe Tuningfreunde.
Ich bin schon lange stiller Mitleser hier im Forum und habe jetzt was auf dem Herzen, was ich hier gerne mal Fragen würde.


Ich bin Besitzer einen Golf 2 1.8T Umbaus (Basis AGU, andere Pleul, abgedrehte Kolben und S3 Technik) mit DRW 6 Gang Getrieb. Leistung ca. 270PS und 410Nm (Turbodoedl) Auto fährt gut, hat Druck und macht Spaß. Allerdings sehnt es mich wie so viele nach mehr Leistung. Halte das im Golf 2 allerdings nur Bedingt für sinnvoll, weil man die Leistung nur mit Frontantrieb nur bedingt auf die Straße bekommt und es auch immer so eine Sache mit der Legalität ist. Jetzt habe ich mir deshalb gestern eine S3 mit laut Inserat 490PS angeschaut.
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai…54-894e94fe7379


Auto ist in tollem Zustand. Absolutes Liebhaberfahrzeug. Nur die Leistung hat mich überhaupt nicht überzeugt. Hatte erwartet. dass man bei 490PS echt einen Schlag ins Genick bekommt, aber weit ab. Ich würde sogar behaupten, dass der 'Turbopunch' mit K04 bei meinem Golf 2 stärker kommt wie der Garrett GT3082 der im S3 laut Fahrzeugschein verbaut ist.
Mir ist klar, dass der Golf leichter ist, dass der Golf 2 viel mehr Antriebskräfte in das Lenkrad weiter gibt, schlechter gedämmt und dadurch subjektiv schneller ist. Aber wir reden hier von fast der doppelten Leistung.

Der Motor ist scheinbar standhaft bis 600PS aufgebaut. Habe sogar kurz mit dem Tuner telefoniert. Seit dem Umbau wurde das Auto erst 10tkm bewegt.
Kann es sein, dass einfach die Abstimmung so zahm ist, dass man von der Leistung kaum was spürt (Um den Antriebsstrang zu schonen) ?
Lader kommt bei ca. 5000U/min und schiebt sauber bis in den Begrenzer.

Wenn das Schiebefach offen ist riecht es übrigens sehr stark nach unverbrannten Abagasen im Innenraum. Vermutlich wegen einer sehr fetten Abstimmung.
3x ging der Motor zu Beginn auch im Leerlauf aus bei der Probefahrt, als wir an einen Kreuzung heran gerollt sind.
Wollte mal eure Meinung dazu hören, weil mir der S3 echt gut gefällt. Aber von der Leistung war ich gestern sehr enttäuscht.
Danke

Francesco

2

Sonntag, 30. August 2020, 16:50

Einfahrsoftware... mmhh.
Das ist natürlich schwierig zu sagen, aber so wie man deinen Bericht liest, wer lässt eine schlechte Einfahrsoftware 10tkm drauf?

Hört sich eher an, als wenn an dem Wagen etwas nicht richtig gemacht wurde. Konntest du denn den Fehlerspeicher auslesen?
Wenn der immerhin schon 3mal ausging, müsste es auch ne Meldung geben und selbst wenn diese keinen Sinn ergibt.
490 PS müssten zudem schon ordentlich drücken.

3

Sonntag, 30. August 2020, 22:11

Möglicherweise könnte das sein. Der Antriebsstrang ist ja noch komplett original.

Ich weis, dass der aktuell Besitzer damals von Pogea Racing verlangt hat, dass das ganze standhaft ist. Vielleicht ist es wirklich eine so harmlose Software mit sehr flachem Drehmomentverlauf. Ich denke, dass der Verkäufer mir nichts verheimlichen will. Er macht einen sehr ehrlichen Eindruck.

Der Motor ist wie man der Anzeige entnehmen kann ja mit einem Dampfrad ausgestattet. Allerdings will der Verkäufer nicht, dass man daran rumdreht, weil er selbst es in 10 Jahren nicht einmal gemacht hat.
Fehlerspeicher ausgelesen habe ich nicht. Habe auch leider keine Möglichkeit dafür. Aber vor kurzem wurde eine neue Batterie verbaut und ich glaube vor dem Einbau nicht geladen und der S3 wenig bewegt. Möglicherweise ging er deshalb 3x aus.

Gibt es hier im Forum 'Tuner' im Süddeutschen Raum, die sich so etwas annehmen würden. Oder vielleicht jemand der mal bei seinem Abstimmer des Vertrauens für mich anfragen könnte ?

Ich glaube übrigens nicht, dass er 490Ps hat. Denke das wurde ihm damals gesagt. Der Verkäufer war auch nie auf einem Leistungsprüfstand damit. Gefühlt würde ich 390Ps sagen.

4

Dienstag, 1. September 2020, 21:10

Ich will ja nicht der Spielverderber sein,

aber du redest dir deine eigenen Kritikpunkte schön.
Das musst du dann wissen, aber selbst mit schlecht geladener Batterie... wenn er läuft, geht der nicht einfach beim Ausrollen aus.
Und 490PS gesagt bekommen und 390PS vielleicht sind ein großer Unterschied, bzw. würde ich das schon gern genauer haben, geht ja auch um den Preis.

Dampfrad... nunja, ist das nicht Steinzeit? Hab ich das letzte mal beim C20Let aus dem Kadett GSI gehört von.

Wünsche dir aber, wenn du ihn nimmst, dass er gut läuft und auch hält. Halt uns doch auf dem Laufenden.

5

Dienstag, 1. September 2020, 22:12

So ist es halt manchmal 8o

Ich habe den S3 anbezahlt. Werde ihn in den nächsten Wochen abholen.

Verdacht wegen wenig Leistung und ausgehen liegt laut Werkstatt am Sprit. Dieser ist wohl schon seit 1,5 - 2 Jahren im Tank, weil kaum gefahren.
Er wird jetzt allerdings noch in die Werkstatt gebracht zum Auslesen. Bekommt zudem noch einen neuen Klimakompressor & Zahnriemen.
Und wir haben uns auf 13.500 geeignigt.
Gruß

Francesco

6

Mittwoch, 16. September 2020, 14:59

Gibt es hier schon was neues?
Signatur von »danny lu« TTQC, DTH chipped 334 ps , Forge RS, k57 i kit, Sachs EMS, Sachs Sintermetall, 3" Downpipe, Frontladeluftkühler von Basti, Ölkühler, Aluansaug, H&R Federn, IHI VF34, Scat Pleul, Mahle Kolben, 18" Binno B3, R32 Bremse, Schaltwegverkürzung, MTM- Nocken, EDEL01 ab Kat

7

Mittwoch, 16. September 2020, 19:22

Ja, das würde mich auch interessieren und ob schon was verändert wurde oder ausgebessert.
;)

8

Sonntag, 20. September 2020, 11:55

Hallo,
gestern haben wir den S3 abgeholt.
Neuer Zahnriemen + WaPu, Benzinfilter und Klimakompressor.
Auffallend war gleich, dass er viel weniger nach unverbranntem Benzin stank wie bei der Probefahrt. Den Geruch konnte man davor deutlich durchs Schiebedach warnehmen.
Er ging auch etwas besser vorwärts aber immer noch weit entfernt von dem, was er wohl kann.
Hatte gestern einen guten Vergleich gegen meinen Golf 2 1.8T. Wir sind auf der Autobahn nebeneinder gefahren und haben beide von 100 - 240 beschleunigt. Der S war da bei 4000 U/min und wenn du da Vollgas gibst passiert leider immer noch nicht viel. Erst bei 5500 ist der laderdruck voll da :popcorn:
Der Golf war bis dahin schon ein gutes Stück weg und ich konnte nur noch leicht aufholen. Deshalb denke ich aktuell immer noch, dass es nur um die 390PS sind. Möglichweise hat er mehr, aber die Leistung kommt halt erst kurz vorm Begrenzer und das nutzbare Drehzahlband ist sehr schmal. Meiner Meinung nach zu schmal :beta:

Da muss defintiv Hand angelegt werden.
Ich denke, dass ich einen neuen eigenen Treat aufmache, wo man das dann verfolgen kann.
Gruß

9

Montag, 21. September 2020, 08:48

Da sind wir sicher alle gespannt was du daraus machst. Sicher wirst du erstmal ein paar Log Fahrten machen um zu sehen was überhaupt programmiert wurde
Signatur von »danny lu« TTQC, DTH chipped 334 ps , Forge RS, k57 i kit, Sachs EMS, Sachs Sintermetall, 3" Downpipe, Frontladeluftkühler von Basti, Ölkühler, Aluansaug, H&R Federn, IHI VF34, Scat Pleul, Mahle Kolben, 18" Binno B3, R32 Bremse, Schaltwegverkürzung, MTM- Nocken, EDEL01 ab Kat

10

Montag, 21. September 2020, 18:27

Moin,

ein 3082 Lader an einem 1,8T 2,0T? Völlig klar, dass der erst kurz vor Drehzahlende los schiebt. Ich persönlich halte solch eine Kombi für totalen Unsinn. Aber sei es drum.

Um eine vernünftige Aussage zu der Software und Abstimmung zu treffen, sollte die Software ausgelesen und angesehen werden. Es gibt reichlich viele OBD Lese und Schreibgeräte für kleines Geld. Damit sollte es zuzmindest mal möglich sein, den Datensatz herunter zu ziehen und dann überhaupt zu sehen, was mit dem Karren los ist.

Um so einen Turbolader auszuschöpfen, ich gehe mal von Baujahr nach 2000 aus mit ME7.5, muss der Lader schon durchaus mehr als die 1,5 bar drücken können. Das geht mit der normalen Bedatung, egal mit welcher Kennfeldbearbeitung sowieso nicht. D.h., wenn der Lader oben raus knapp 1,5 bar schieben kann, liegen maximal irgendwas um 350PS an der Kupplung an, vermutlich eher viel weniger, mangels Abstimmung. Die ME7.5 KANN nicht mehr als 1,5 bar verarbeiten.
Es seid denn, es ist der sogenannte 5120 Hack aufgespielt worden mit passender Abstimmung. Man würde es dann auch daran sehen, dass als Ladedrucksensor in der Ladedruckstrecke ein 4 bar Sensor verbaut ist. Beim Loggen würde dann als Sollladedruck ein
höherer Druck als 1,5 bar in der Anforderung stehen. Ich vermute, das das nicht der Fall ist. Ergo wäre der Wagen schlecht oder gar nicht abgestimmt.

In Deutschland gibt es nur wenige Anbieter für den o.g. Hack. einer davon ist Adrian (Proboost). Kosta Quanta ca 1300 Euro für eine Abstimmung. Danach geht der Karren dann aber auch so, wie er soll, bzw. wie die Hardware es hergibt, dank des 5120 Hack.
Wer diese Geschichte nicht so umsetzen kann, der kann dir maximal 1,5 bar programmieren, abgesehen von Überschwingern beim Hochtouren.

Mach einfach mal einen Log der üblichen Meßwertblöcke, inkl. Lambda soll/ist, Ladedruck soll/ist. Das würde dann schon einiges Aussagen.
MWB 2, 117, 118 und ggf. 31 oder 30, weis gerade nicht wo Lambda liegt.

11

Dienstag, 22. September 2020, 20:45

Kann geschlossen werden :!: