Sie sind nicht angemeldet.

Wichtige Information zur Registrierung!
Aufgrund der hohen "Spam-Registrierungen" werden derzeit nur noch neue Benutzer auf "Empfehlung" freigeschalten, bis das Problem gelöst ist. Solltet Ihr Euch registrieren wollen, seid bitte so nett und schickt einfach ne Emai an: info@motortuning-forum.de - danach werdet ihr sofort frei geschalten.

Vielen Dank - Dein Team vom Motortuning-Forum.de

1

Donnerstag, 30. Januar 2020, 04:28

K04-64 Umbau

Hallo,
ist zwar seit einiger Zeit recht ruhig hier im Forum, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand helfen.
Suche jemanden der schonmal einen K04-64 Umbau am 1,8T gemacht hat. Bin gerade dabei und hätte da die eine oder andere Frage.
Also, Lader ist schonmal angeschraubt, warte gerade auf meine Öl-und Wasserleitungen.
1. Frage : Eine Laderabstützung zum Block selbst bauen, oder kann die wegbleiben ?
2.Frage : Das N75 was direkt am Lader sitzt, hat einen Halbrunden Stecker, das alte hat einen Rechteckigen. Ich benötige also für das neue N75 das Steckergegenstück zum umpinnen, kennt jemand die Teilnummer ? Hab im Netz auch eine Seite gefunden die alle möglichen Stecker von VW anbietet, zum Teil auch schon mit einem Stück Leitung dran, was die Sache natürlich noch einfacher machen würde. Aber ohne genaue Bezeichnung vom Stecker keine Chance.
Und einen ganzen Kabelbaum aus einem TFSI besorgen ist auch blöd.

Als nächster Schritt würde dann Ansaugung und Druckseite kommen, da hab ich bestimmt noch ein paar Fragen zu den ganzen Unterdruckleitungen, wo was angeschlossen gehört. In dem Zuge möchte ich auch endlich den ganzen Kram unter der Ansaugbrücke loswerden. Hab dazu auch schon hier im Forum was gelesen, aber da Blicke ich noch nicht ganz durch. Aber dazu später wenn es soweit ist.

2

Donnerstag, 30. Januar 2020, 13:18

Servus,

nur mal so, aber was ist denn deine Ausgangsbasis bzw. welcher Motorkabelbaum?

Was den Fuß betrifft, für meinen AEB hab ich ihn selber gebaut. Mit der eigenen Version kann man den Originalen K03 sowie den TFSI Lader montieren. Derzeit ist bei meinem Längs A4 B5 AEB Motor noch der K03 drauf und wird erst nach dem Tüv abgeändert xD

3

Donnerstag, 30. Januar 2020, 15:24

Motorkabelbaum ist vom alten 1.8t, BAM.

4

Samstag, 1. Februar 2020, 20:05

Könntest du mir denn ein Bild zukommen lassen?

Dann schau ich, ob ich noch einen liegen habe.

Der Kram unter der Ansaugbrücke, damit meinst du die Magnetventile? Nun, eines Steuert den Unterdruck bzw. die Betätigung fürs SUV. Hier kannst du alles weg lassen, dann wirst du wahrscheinlich auch noch die Saugstrahlpumpe haben.
Den Stecker des Magnetventils, einfach einen Verlängerungskabelbaum basteln, der dann direkt ans SUV am neuen Lader geht.

Das Zweite dürfte glaub ich für die AGR Betätigung sein.

So gesehen, solltest du auch die Saugstrahlpumpe loswerden, die platzt gern bei zuviel laufleistung/wird undicht oder eben bei zuviel Ladedruck. Dann musst du eben sicherstellen, dass dein Bremskraftverstärker gesichert zusätzlich mit einem Rückschlagventil, eben eine Verbindung zur Ansaugbrücke hat zwecks Unterdruckversorgung.

Alles andere kann verschlossen werden, außer du betreibst deine Kurbelwellengehäuseentlüftung noch original, gib mir da mal bescheid.

Sollte ich komplett falsch liegen, was natürlich sein kann, da ich eben nur den Stand vom AWT bzw. ANB habe, dann korrigiere mich bitte.

Am Turbo selbst, dürftest du lediglich den Anschluss für die KWE haben, anschließen oder verschließen liegt da bei dir, wie eben deine KWE ist.
SUV hatten wir ja schon.
N75
Ein weiterer 8er Rohrstutzen ist auch noch da, daran wird dann diese Leitung angeschlossen, an der auch die Rücklaufleitung für den Sprit hängt... du weiß, oberhalb des Luftfilters mit diesem Taktventil.

5

Montag, 3. Februar 2020, 09:40

Moin,
im Anhang 2 Bilder vom N75. Die ganze Unterdruckgeschichte guck ich mir heute noch an. Erstmal alles wegbauen und dann meld ich mich nochmal.
Gruß Holger
»crosser1« hat folgende Bilder angehängt:
  • N75..jpg
  • Stecker N75..jpg

6

Montag, 3. Februar 2020, 09:42

Eins noch vorweg, du schreibst mit dem Stecker ans SUV gehen. Heißt das ich muss ein E-SUV verbauen ?

7

Dienstag, 4. Februar 2020, 01:43

So, hab jetzt alles rausgeschmissen und auch die Geschichte mit dem E-SUV gefunden. Der Rest ist dann ja einfach, nur noch von der Brücke an BKV und BDR, Rest kann zu. Ich weiß nur noch nicht genau wo ich den noch freien Anschluss vom N75 anklemme, habe kein Luftfilterkasten. Nach dem LMM kommt ein offener großer K&N.
Am Lader selbst sind dann noch 2 Schlauchanschlüsse, die können dann wohl auch zu ?

8

Mittwoch, 5. Februar 2020, 19:46

Bild bitte, bevor ich was fatales behaupte :thumbsup:

9

Donnerstag, 6. Februar 2020, 05:09

Hier Bilder mit den Anschlüssen vom Lader, oder was meinst du ?
»crosser1« hat folgende Bilder angehängt:
  • N75.jpg
  • Anschluss1.jpg
  • Anschluss2.jpg

10

Donnerstag, 6. Februar 2020, 23:05

Hab nochmal ein Foto vom gesamten N75 gemacht.
Die Ansaugseite und Wastegate ist ja schon dran, dann ist der freie Anschluss am N75 für die Druckseite nach Lader.
Das E-SUV kommt an Ansaugseite und Druckseite, Kabel vom alten N249 anschließen.
Von der Ansaugbrücke auf BKV und BDR.

Das müsste dann alles gewesen sein, so werd ich es jedenfalls machen, wenn bis dahin keiner eine andee Idee hat.
»crosser1« hat folgendes Bild angehängt:
  • N75gesamt.jpg

11

Sonntag, 9. Februar 2020, 18:01

Leider habe ich keinen solchen Stecker mehr fürs N75.

Wenn du da was auftust, lass es mich hier bitte wissen... Teilenummer würd genügen.

12

Dienstag, 11. Februar 2020, 01:36

Ja, denke ich werde diese Woche Stecker bekommen, dann hab ich auch die Teilnr.

Hab jetzt nochmal mir das ganze beim 2.0 TFSI angeguckt, da sitzt das SUV und der Map-Sensor vor der Drosselklappe, denke das werd ich auch so machen.
Eins hab ich noch vergessen, der Unterdruckanschluss auf der Drosselklappe muss auch in die Ansaugung, mit einem Rückschlagventil ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »crosser1« (11. Februar 2020, 01:48)


Ähnliche Themen