Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:32

1.8t welches Setup für ca. 230-250 ps

Hallo Leute!

Bin neu hier und habe vor meinen Golf 2 1.8t AGU zu etwas mehr leistung zu verhelfen.
Nun stellen sich mir einige fragen wobei ich euch zuerst mal was vom Auto selbst und der ausgangsbasis erzählen würde.
Golf 2 mit 1.8t AGU Bj. 97
Gewicht ca. 900kg

Großer LLK
Ladeluftverrohrung in 65mm
Downpipe in 3 zoll mit 200 zeller kat
3 Zoll Aga von Friedrich Motorsport mit 3 Töpfen
BMC Ansaugung
Original Golf 4 Benzinpumpe

Nun zu meinen Fragen, anstreben würde ich so an die 230 bis 250 ps. Soll sich also im Rahmen der Vernunft halten.
Und mit nicht allzuviel kosten sollte zu rechnen sein. Das heisst kein aufwendigen Garett umbau oder ähnliches!!
Turbolader: k03s(052) oder K04-001
Vom k04001 gibts anscheinen auch einen upgrade lader von turbo parts
https://www.turbo-parts.de/Turbo-kits/Au…42mm::2584.html
soll anscheinen bis 260 ps gehen, nur macht mich der preis etwas nachdenklich(ist doch sehr billig)
Einspritzdüsen müssen größere rein oder die originalen lassen?
Umbau auf TFSI zündspulen?
soll ja beim AGU nicht notwendig sein soweit ich gehört habe!
Stärkere Pleuel oder Kolben?

Wäre doch sehr kostenintensiv und möchte nicht unbedingt den Motor aufmachen!
Gibts sonst noch was zu beachten?
Danke schon mal für antworten! :thumbsup:

2

Mittwoch, 11. Juli 2018, 20:45

Der Lader aus dem Link ist ein China Turbo.

In passender Qualität musst in etwa das 3 fache rechnen für einen ordentlichen Ugrade.

65mm Ladeluftverrohrung ist absolut nicht notwendig, eher kontraproduktiv ("Viel" hilft da eher nicht viel)

EVs müssen größere rein.

TFSI Zündspulen kann man, muss man aber nicht machen.

Wenn das aggressive Drehmoment das ein gut gemachter K03 schafft auch genutzt werden soll, sollten die Pleuel gemacht werden.

Kupplung muss verstärkt werden.

Bei 5 Gang wird dann auch früher oder später das Getriebe "Ich hab genug" sagen.....

3

Samstag, 14. Juli 2018, 19:01

Für das was du vor hast würde ich auf die BAM, AMK oder APY Technik setzen inkl. K04-022 /23. Da bekommst Großserientechnik für humanes Geld und das hält. Zumal diese Komponenten sich zig fach bewährt haben. Das reicht gut für das was du vor hast.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen