Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 9. Februar 2017, 15:39

1.8t Neuafubau und Erwartungen

Hallo,

ich bin neu und auf Anraten eines Freundes hier.

Ich baue zur Zeit einen 1.8t AGU neu auf. Spender war ein 99er A3.

Der Motor ist bereits in deine Einzelteile zerlegt. Mir fehlen noch ein, zwei Dinge, dann geht er zum Motorenbauer. Dort wird der Block aufs
erste Übermaß gehohnt und geplant, der Kopf wird ebenfalls geplant.

Mein Ziel sind 400+ PS. Ich habe dazu folgendes Setup im Kopf.
Mich würde interessieren ob ihr etwas zu gunsten der Haltbarkeit anders machen würdet und ob die 400 PS realistisch sind.

Inconel Einlass und Auslassventile
Auslasswelle vom ADR
BAR-TEK Hydrostößel
Upgrade Zündspulen mit mehr Leistung
630ccm Einspritzdüsen
3" Ansaugung mit SEM Motorsport oder Hypertune Saugrohr falls ich sie günstig bekommen sollte
3" Abgasanlage Eigenbau
EFR 6758 0.85 Turbo mit Edelstahl Stoßaufladungskrümmer, V-Band, Topmount (hier wäre ich für Vorschläge offen)
Mahle Schmiedekolben 20mm Kolbenbolzen Verdichtung 8,5:1 (hier wäre ich für günstigere Alternativen offen)
H-Schaft Pleul JEMO Motorsport
Hauptlager sowie Lagerschalen werden in verstärkten Versionen verbaut
Kurbelwelle Serie, poliert, nitriert
Sachs Performance Einmassenschwungrad 228mm
Sachs Performance ZMS Kupplung 228mm
Sachs Performance Druckplatte
Getriebe ATB



Über konstruktive Beiträge würde ich mich sehr freuen.

Vorab vielen Dank!

2

Donnerstag, 9. Februar 2017, 19:16

Servus erstmal,

die Einlassventile kann man eigentlich Serie belassen, das dürfte selbst wenn sie Neu kommen immer noch billiger sein als Inconel.
Normalerweise wird die Einlassnocke vom ADR genommen, da diese längere Auslasszeiten hat, Auslassnocke kann ich mir höchstens eine mit mehr Hub bei gleichen Steuerzeiten vorstellen, wobei ich da bereits schlechte Erfahrungen hatte.

Zu dem Rest kann sich ja noch wer melden, würde deine Liste aber auch deinem Abstimmer vorlegen, der sollte ja auch alles dazu bekommen das es harmonisiert.
Die Frage nach dem richtigen Luftmassenmesser sollte dann auch da geklärt werden.

Werde mal interessiert mitbeobachten :)

3

Donnerstag, 9. Februar 2017, 19:49

Von den billigen Jemo Pleulen würde ich Abstand nehmen. Oft muss hier das Pleuelauge nachgearbeitet werden das es zu stramm ist. Lieber ein paar Euro mehr und etwas vernünftiges nehmen.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

4

Donnerstag, 9. Februar 2017, 21:17

Prima, danke für die Antworten.

LMM nehme ich eins aus nem R36 Passat. Ist ja eine einfache Sache.
Die JEMO Pleul sind bereits raus. Ich werde wohl BP Motorsport Pleul fahren.

Ich habe bisher 2 Abstimmer kontaktiert. Ich werde noch einen dritten kontaktieren.

Seht Ihr denn die 400 PS stehen, eher mehr, eher weniger?

Mit freundlichen Grüßen

5

Freitag, 10. Februar 2017, 06:40

Also Autoverdi Pleuel?

Der wird auf jedefall richtig späht ansprechen mit ner 0,85er Abgasseite. Dafür dürften obenraus deine Leistung locker erreicht werden.
Jeder wie er mag. Ich würde am 1.8T kein 0.85er als singlescroll fahren.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

6

Freitag, 10. Februar 2017, 11:46

Lässt du deinen ganzen Block bei BP machen?
Wenn ja hat das hand und fuß und brauchst hier nix ändern.
Signatur von »delkim« Gruß Basti

7

Freitag, 10. Februar 2017, 16:04

Nein, ich lasse meinen Kopf und Block dort nur bearbeiten.
Bauen möchte ich alles selber, weil ich das einfach drauf haben möchte und ich - falls mal was ist - den fehler selbst beheben möchte.

Das mit der Abgasseite habe ich mir auch schon überlegt. Ich werde wohl ein etwas kleineres fahren.
Was genau muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen.
Habe auch überlegt nen EFR Twinscroll zu fahren aber das sprengt das Budget :D

8

Freitag, 10. Februar 2017, 20:19

Kannst dir auch BAM Kolben besorgen und sie bei BP bearbeiten lassen.

9

Freitag, 10. Februar 2017, 21:00


Normalerweise wird die Einlassnocke vom ADR genommen, da diese längere Auslasszeiten hat, Auslassnocke kann ich mir höchstens eine mit mehr Hub bei gleichen Steuerzeiten vorstellen, wobei ich da bereits schlechte Erfahrungen hatte.

Werde mal interessiert mitbeobachten :)


Die Einlassnocke hat längere Auslasszeiten? Wie das?? :verrueckt:
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

10

Freitag, 10. Februar 2017, 23:46

Schmatzek1 ich weiß ich weiß... im Eifer des Gefechts anstatt Einlass- hab ich Auslasszeiten geschrieben.
Aber gut das es richtig gestellt ist, ich kann meine Posts leider nicht editieren im Nachhinein :P

11

Samstag, 11. Februar 2017, 01:12

Hat einer eine Einlaß-Nockenwelle vom ADR liegen?
Ich finde keine Angebote leider.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1.8T, Audi, Erwartung, Leistung, Volkswagen

Web Analytics