Sie sind nicht angemeldet.

Wichtige Information zur Registrierung!
Aufgrund der hohen "Spam-Registrierungen" werden derzeit nur noch neue Benutzer auf "Empfehlung" freigeschalten, bis das Problem gelöst ist. Solltet Ihr Euch registrieren wollen, seid bitte so nett und schickt einfach ne Emai an: info@motortuning-forum.de - danach werdet ihr sofort frei geschalten.

Vielen Dank - Dein Team vom Motortuning-Forum.de

1

Dienstag, 18. März 2014, 10:37

Fett anstatt Dichtung

Ich habe mal ein paar Fragen bezüglich der Verwendung von Fett anstelle von Dichtungen, da ich dies hier schon öfters gelesen habe. Ich habe mir einen neuen Krümmer zugelegt und der ist Keramik beschichtet. Auch die Dichtflächen. Wenn ich jetzt Fett anstelle einer Dichtung zwischen Krümmer und Turbo verwenden will, sollte ich dann besser die Beschichtung auf der Dichtfläche entfernen? Da ich bei meinen bisherigen Umbauten / Reparaturen immer original Dichtungen verbaut habe, wollte ich dies auch hier eigentlich weiter tun. Es geht auch "nur" um einen Spiderworx Krümmer am (noch) Serien K04-023.

Flächen müssen plan sein - das ist soweit klar. Und dann einfach irgend ein 0-8-15 Fett fraufschmieren? Ich kann mir das immer noch nicht vorstellen, dass das dicht sein soll. Und bekommt man das auch wieder auseinenader oder bäckt das sehr stark zusammen? :verrueckt:

2

Dienstag, 18. März 2014, 12:22

An der Keramikbeschichtung würd ich nun nicht rumpröckeln.
Bei K04 würd ich auch die OEM Dichtung weiterverwenden. Der Flansch ist eh schon recht schmal.glaub nicht das das mit Fett so super ist.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

3

Dienstag, 18. März 2014, 12:41

Ich würde an den Dichtflächen die Beschichtung abtragen damit die Flächen plan sind und dann die Blechdichtung fahren.

4

Dienstag, 25. März 2014, 09:23

wir fahren bei den rennautos garkeine dichtungen - flächen müssen plan sein, und dann ganz wichtige keine 0815 stehbolzen verwenden sondern entweder hochfeste 12.8 schrauben (auf keinen fall edelstahl oder verzinkt, sondern schwarz) oder inconel stehbolzen und dann anziehen warm fahren nachziehen und vergessen ;) die ganze dichtungsgülle ist für garnix - hatte ne saison in der wir nach jedem lauf krümmer oder lader dichtungen getauscht haben...

und bevor ihr "fett" verwendet - nehmt bitte nen hochwertigen kupferspray, und ich meine nicht die bauhausgülle - mit 3% kupfer anteil - sondern was mit 30%!

5

Dienstag, 25. März 2014, 10:13

Das Problem ist, das es bei vielen Leuten einschliesslich mir einfach nicht möglich ist nach dem warmfahren nachzuziehen. Ich müsste dann erst wieder den halben Motorraum zerlegen um an die Schrauben zu gelangen.
Genauso müsste ich die Wasserleitungen an der Rumpfgruppe abschrauben. Die laufen auch genau über den Flansch.
Das muss schon so sein das das von Anfang an ohne Nachziehen hält.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

6

Dienstag, 25. März 2014, 14:56

nunja, das halt meine erfahrung - klar halten dichtungen auch - aber es gibt situationen wo es nicht hält, vorallem tritt diese kettenraktion nicht ein, dass wenn die dichtung minimal blast sie nach einem turn dann komplett undicht ist,.. und man kann nen krümmer der undicht ist ohne dichtung anchziehen (vorallem wenn er warm ist *fg*) das geht mit dichtung meistens nicht gut - wenn so ne dichtung einmal pfeifft wars das,.. und wir bauen gerne mal in 10min nen lader aus und wieder ein - und da jedes mal ne dichtung wechseln ist auch dreckig ^^ am schlimmsten sind diese mehrlagigen dichtungen mit dem weichen zeug in der mitte - wenn die nur minimal pfeifft reißt es das ding in kürzester zeit in fetzen - und bei 0,8-1Bar tip und 1000°C EGT hast nen super schneidbrenner für jede dichtung :)

7

Dienstag, 25. März 2014, 20:17

Danke für die Erfahrungswerte :thumbup:
Hast mal n paar Links für Schrauben und ein Kupferspray?
Was ist an dem Fett (zb vom TZB) schlechter?
Signatur von »delkim« Gruß Basti

8

Dienstag, 25. März 2014, 21:00

Von dem TZB Zeug hab ich auch nen Pott. Das ist aber kein Fett. Das ist eher so eine Art zähe Paste. Nicht fettend und Wasserverdünnbar. Bin ich bis jetzt recht zufrieden mit.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

9

Dienstag, 25. März 2014, 22:18

http://www.ravenol-shop.de/WebRoot/Store5/Shops/61107442/44D3/4087/B8CD/A0C1/9B30/C0A8/30C1/FE79/s2008_1_Li86.gif


0815 fett was für lager und angerostete bremsleitungen genommen wird. Noch nie probleme gehabt.

PS: Die TDI´s laufen alle ohne dichtung und fett ab werk.
Signatur von »Daywalker« Gelbe Muschel