Sie sind nicht angemeldet.

Wichtige Information zur Registrierung!
Aufgrund der hohen "Spam-Registrierungen" werden derzeit nur noch neue Benutzer auf "Empfehlung" freigeschalten, bis das Problem gelöst ist. Solltet Ihr Euch registrieren wollen, seid bitte so nett und schickt einfach ne Emai an: info@motortuning-forum.de - danach werdet ihr sofort frei geschalten.

Vielen Dank - Dein Team vom Motortuning-Forum.de

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. November 2018, 15:54

Turbo leicht schräg montieren?

Hallo Zusammen

Weiss zufällig jemand, ob es Probleme geben kann, wenn man den Turbo leicht schräg montiert? Also in dem Fall die Abgasseite ca 15 Grad nach unten geneigt.

Die Welle wäre in dem Fall ja nicht parallel zum Motor.

Geht um einen Garrett Gtr Lader

Gruß

2

Montag, 12. November 2018, 08:38

Die meisten Turbolader-Hersteller empfehlen, den Lader so einzubauen das der Ölkanal möglichst nahe zum senkrechten Lot verläuft.

Eine rotatorische Abweichung von max. 15 Grad wird zwar erlaubt, aber auch da kann es bei bestimmten Applikationen schon zu Problemen kommen.

Eine seitliche Neigung ist, soweit mein Wissensstand nicht vorgesehen bzw freigegeben.

Ausnahme ist hier nur dann gegeben, wenn eine Trockensumpfschmierung mit Absaugung des Öls am Turbolader verbaut ist.

3

Mittwoch, 14. November 2018, 08:56

Ich habe es mir schon gedacht - danke dir

Jetzt heisst es also Krümmer umschweissen. Hab den mit der Schrägstellung gebraucht gekauft.

Angenommen ich flex den T25 Flansch ab und brate den im richtigen Winkel wieder dran.... MUSS der Krümmer zwingend spannungsarm geglüht werden? Würde den sonst nur eben planen lassen.

Der Krümmer an sich läuft bereits seit über 10.000km

Gruß

4

Mittwoch, 14. November 2018, 22:24

Welche Material und Legierung ist der Krümmer?
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

5

Mittwoch, 14. November 2018, 23:18

Ich gehe davon aus, dass er aus temperaturbeständigem Edelstahl ist.

Gussschweißen ist mittlerweile eine seltene Kunst.

Trotzdem kann es nie schaden, den Krümmer beim Schweißen immer nur Stück für Stück also Bereiche abwechselnd zu Schweißen. Auch eine Platte samt Schrauben auf den Flansch zu schrauben, damit es ihn nicht zu stark verzieht.

6

Donnerstag, 15. November 2018, 09:19

Richtig, ist Edelstahl. Welcher genau weiss ich natürlich nicht. Muss halt die Platte abtrennen und gerade wieder anschweissen.

Hab noch ein altes Abgasgehäuse - das kann ich ja draufschrauben beim schweissen.

Gruß & Danke

7

Donnerstag, 15. November 2018, 09:28

Um das Planschleifen der Fläche nach dem Schweißen wirst Du aber wahrscheinlich nicht umhinkommen schätze ich mal.

8

Donnerstag, 15. November 2018, 09:37

Ja, Planschleifen wirst müssen. Auch wenn der Flansch aufgespannt wird verzieht der sich leicht.
Spannungsarm Glühen brauchst nicht. Der Flansch ist ja ein Endteil und kein Teil aus der Mitte.
Aber es sollte formiert geschweißt werden, da das Wurzelgeschweisst werden muss.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...