Sie sind nicht angemeldet.

Wichtige Information zur Registrierung!
Aufgrund der hohen "Spam-Registrierungen" werden derzeit nur noch neue Benutzer auf "Empfehlung" freigeschalten, bis das Problem gelöst ist. Solltet Ihr Euch registrieren wollen, seid bitte so nett und schickt einfach ne Emai an: info@motortuning-forum.de - danach werdet ihr sofort frei geschalten.

Vielen Dank - Dein Team vom Motortuning-Forum.de

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. März 2018, 11:31

1.8t 20v Nach Neuaufbau leichte Kratzer in Zylinderwand

Moin Moin,

Ich bin über Google auf das Forum gestoßen und habe mich direkt mal angemeldet, in der Hoffnung jemand kann mir bei meiner Sache helfen und etwas genaueres erklären oder technische Hintergründe dazu erläutern.

Kurze Vorabinfo:
- Motor 1.8T 20v
- Block wurde auf 81,500 gebohrt & gehont, neue Mahle Kolben (81,445 ), passend dazu. Einbauspiel passt alles. Ich habe definitiv alle Ringe richtig montiert, sogar das Ringspiel nochmal geprüft. Einbaulage beachtet, alles mit Öl eingebaut etc.

soweit so gut dazu.

Beim durchdrehen mit der Hand hinterlassen vermutlich die Kolbenringe, hauchdünne Schleifspuren auf der Zylinderwand. Nicht zu erfühlen, aber sichtbar. Klar ist, es muss sich alles aufeinander einlaufen, jedoch ist mir so etwas noch nie bei den Austausch Rumpfmotoren von z.B. VW oder bei Bildern aus dem Internet aufgefallen. Die Spuren sind auf allen vier Zylindern gleich ausgeprägt und kratzen natürlich nicht im Hohnschliff.

Kann mir dazu jemand fachgemäße korrekte Infos geben und mich aufklären? Muss alles wieder raus und es stimmt defintiv irgendetwas nicht!? Oder mache ich mir vllt. auch einfach zu sehr nen Kopf und bin zu penibel.

Man kann natürlich auch mit nem Fingernagel Kratzer in die Zylinderwand reiben das ist klar, also viel braucht es ja nicht, daher dachte ich auch, herje normal, denn ich bin mir sicher alles perfekt eingebaut zu haben. Dachte mir das es evtl. beim einfahren weg geht, bzw. abgetragen wird, sich der Kolbenring somit noch mit der Zylinderbahn angleicht und letzlich ein saubres Bild ergibt wie man es halt kennt.

Eingebaut wurde alles mit äußerster Sorgfalt und Sauberkeit. Habe nun schon den Zylinderkopf angebaut, doch irgendwie lässt mich nun gerade kurz vor dem vollstängige Zusammenbau die Sache mit den Kolbenringen nicht los.
Keine Ahnung weshalb ich mir jetzt erst Gedanken darüber mache, vllt. vorher nicht für dramatisch empfunden, und u.a. auch keinen Ansprechpartner dafür.

Hatte mich auch vorher u.a. hier auf Seite 16 & 52 belesen und und und
PDF Dokument von Kolbenschmidt

https://cdn2.ms-motorservice.com/…/Kolbenringe-f%C3%BCr-Ver…


Vielen Dank im Voraus,

Gruß Christoph