Sie sind nicht angemeldet.

Wichtige Information zur Registrierung!
Aufgrund der hohen "Spam-Registrierungen" werden derzeit nur noch neue Benutzer auf "Empfehlung" freigeschalten, bis das Problem gelöst ist. Solltet Ihr Euch registrieren wollen, seid bitte so nett und schickt einfach ne Emai an: info@motortuning-forum.de - danach werdet ihr sofort frei geschalten.

Vielen Dank - Dein Team vom Motortuning-Forum.de

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Juli 2016, 22:26

Hohe AGT GTX28

Sooo, ich mach hier jez Übersichtshalber nen anderen Thread auf und die anderen Threads nich zu zumüllen ;)

Folgendes Problem Auto läuft wie es soll.
Nur kam ich viele zu schnell an die Grenze wegen zu hoher AGT, momentan sinds 389PS mit nem Gtx2867 und nem kleinen Abgasgehäuse, auf 98 oktan abgestimmt...
Das Ergebnis überzeugt mich aber nicht wirklich, wäre noch viel Luft nach oben wenn die AGT mitmachen würde.

Folgendes Setup is verbaut:
-Bosch 044
-Siemens deka 630er
-cat cams v1
-Aufgebohrt auf 1.9l
-Verstellbares NW Rad
-Gtx2867 0.63 A/R
-Topmount Stoßaufladungskrümmer
-90mm Ansaugung +RS4 LMM
-DK vom r32
-Wagner llk
-und das kleimlnzeugs noch

Letztens hatte ich auch noch nen sporadischen Fehler mit nockenwellenfrüh Verstellung

Und anscheinend ist das Problem mit der hohen AGT nich nur bei mir so...

Hoffe wir können zusammen das Problem lösen :)

2

Dienstag, 26. Juli 2016, 08:29

Da ich auch die CatCams habe, geht meine Vermutung in Richtung der Nockenwellen.

Wenn ich mich mal drübertraue, baue ich die OE Wellen wieder ein, und dann sieht man eh ob sich was ändert.

Hast Du mal Kompression gemessen?

3

Dienstag, 26. Juli 2016, 12:49

Jap Kompression warm und kalt gemessen, wie neu..
Daran kanns also nich liegen.

Hab iwie auch nen dummen Verdacht auf die Nocken.

Was fährst du me7.5?
Und big Port oder Small Port?

Er will und kann ja mehr Luftmasse machen war mal bei 380-390g/sek nur da macht die AGT nich mehr mit..

4

Dienstag, 26. Juli 2016, 13:55

Mal Benzindruck ab 4000 gemessen?
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

5

Dienstag, 26. Juli 2016, 15:28

Mal Benzindruck ab 4000 gemessen?

Nee hab ich noch nicht gemacht, wenn zu wenig benzindruck wäre könnte daher das laute summen von der 044er kommen? :D

Weil hab schon andere 044er gehört die hat man kaum gehört :O

6

Dienstag, 26. Juli 2016, 16:17

Ich möchte nicht zu optimistisch klingen aber das war bei meinem Kollegen mit vr6t und 044 Bosch genau so

Das Summen war unerträglich bis er seine Pumpe im Tank gewechselt hat
Jetzt hört man sie garnicht mehr nur halt wenn die tankanzeige bei 1/4 ist, dann kommt wieder das laute Summen in den Kurven.

Daher würde ich dir raten mal wirklich den benzindruck zu messen

7

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:32

Verdichtung ausgelitert?
Signatur von »delkim« Gruß Basti

8

Mittwoch, 27. Juli 2016, 07:24

Okay das werd ich dann evtl mal WE gleich messen wenn ich zeit hab.., dann wäre wenigstens das Summen weg :D

Nur woher kam dann der Fehler mit der Nockenwellen Verstellung...

Wenigstens mal ein Anhaltspunkt :)

Aber liegt das Problem dann wirklich bei der Pumpe bzw beim Druck, zwecks hoher AGT, weil das müsste man ja an der auslastung der Einspritzventile sehen?
Oder Denkfehler?

Zwecks Verdichtung passt alles wurde schon ausgelitert ;)

9

Mittwoch, 27. Juli 2016, 10:47

Den Fehler mit der NW Verstellung hab ich auch sporadisch. "Nockenwellen Spätstellung nicht erreicht" oder so ähnlich.

eine Versagende Pumpe solltest Du am Injector Duty Cycle sehen, das stimmt.

10

Donnerstag, 28. Juli 2016, 07:18

Hast du zufällig noch deine original Nocken da nd baust evtl iwann zurück?

11

Donnerstag, 28. Juli 2016, 09:31

Ja und ja.

12

Donnerstag, 28. Juli 2016, 20:22

Was soll denn eurer Meinung nach an den Sauger oder Tuningnocken die hohe Abgastemperatur verursachen?
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

13

Donnerstag, 28. Juli 2016, 20:51

Das ist eben der große Knackpunkt.

Ob es die etwas größere Überschneidung alleine ausmacht? Ich glaube nicht.

Bei mir kommt ja noch hinzu das die berechnete Verdichtung nicht zur gemessenen Kompression passt, vielleicht passt da zusätzlich irgendwas beim TIming der Nockenwellen untereinander bzw zueinander nicht....

14

Donnerstag, 28. Juli 2016, 21:20

Habt ihr denn euren Nockenwellenversteller in die Überschneidung eingerechnet?
Der regelt ja in den höheren Drehzahlen die Einlassnocke auf spätere Schließzeiten (so zumindest beim AWT, letzte Bauart im B5 vom 1.8t)

Glaube, der regelte bis zu 16°? Weiß es nicht mehr genau.

Ich kann wie immer keine Lösung bieten, sondern nur ins blaue raten.
Aber Überschneidungen mag der Turbo so oder so ja nicht. Wenn jetzt aber Saugernocken oder Tuningnocken eingesetzt werden, welche bei der Überschneidung darauf abzielen, dass sie nem Saugmotor bei hohen Drehzahlen helfen die Füllung zu verbessern, indem die Abgase Frischgase nachziehen, dann kann das beim Turbo nach hinten losgehen.

Aber dafür müsste ich mich besser auskennen bzw. das berechnet haben, da mein Daylie aber Kinderkram ist, habe ich keine Saugernocken/Berechnungen angestellt.

Wie sieht es denn mit eurer Kurbelwellengehäuseentlüftung aus, ein Tropfen Öl bzw. Ölnebel im Ansaugtrakt angesaugt in den Brennraum, mindert die Klopffestigkeit massiv.
Hier wäre ein kleiner Test, die KWE mal blind zu machen und die Zündwinkelrücknahme zu vorher zu vergleichen.

15

Donnerstag, 28. Juli 2016, 21:27

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und von vielen Nocken die Steuerzeiten und Überschneidungen usw. in Gradscheibe einzuzeichnen um es mal plastischer vor Augen zu haben.
Die originalen Turbowellen haben eine Überschneidung von 2° und haben keinen Voreinlass.
Die Saugerwellen die ich fahre liegen bei 10° Und haben auch keinen Voreinlass.
Die Masse der Tuningwellen, ob nun Schrick, CatCams, Dbilas, IE oder Newman haben deutlich mehr Überschneidung (24-38°) und sogut wie alle Voreinlass. Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, denn in meinen Augen ist Voreinlass bei einem Turbo quatsch. Auch die grosse Überschneidung finde ich seltsam. Andereseits kann ich mir aber auch nicht vorstellen das alle Firmen die solche Wellen herstellen keine Ahnung haben.
Die Saygerwellen sind jedefalls somit zu den Tuningwellen noch sehr human gehalten.
Auch der Hub unterscheidet sich nur minimal zwischen den Sauger und Tuningwellen.
Einige Leute behaupten man dürfe bei den Saugerwellen nur die EW verwenden und nicht die AW wegen der Überschneidung. Auch das sehe ich nicht so. Denn die AW macht nur 2° der 10° Mehrüberschneidung im Vergleich zur OEM Welle aus. Der grösste Part fällt auf die EW. Würde man diese dann aber Original lassen hätte man ja nicht mehr Füllung. Wäre als auch quatsch.

Das es am NW-Timing liegt würde ich jetzt mal ausschliessen, denn ich fahre mit einfachem Spanner ohne Verstellung und habe ja auch zu hohe Temperaturen.
Aber wie gesagt erst jetzt mit GTX. Vorher mit GT Lader war alles gut.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...