Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 1. Januar 2014, 23:12

Welcher Turbolader für Audi 80 B4 Motorumbau

Mein Name ist Florian, Ich bin 21 Jahre alt, komme aus Solingen und bin seit mehr als einem Jahr Geselle als Berufskraftfaher. Ich fahre im Altag einen Audi 80 B4 Competiton Quattro, noch mit einem 16v Sauger mit 140PS.
Aufgewachsen bin ich eigentlich mit der Audi 80 B1 Scene durch meinen Vater. Er fährt einen Audi 80 GTE von 1978 der vor etlichen Jahren mal auf G60 umgebaut wurde von ihm. Dadurch bin ich eignetlich mit dem Audi Virus infiziert worden. Ich selber habe noch eine B1 Schiebedach Karosse, diese ist fertig geschweißt steht aber erstmal rum.
Da Vaters GTE vor 2 Jahren einen Unfall hatte und das Auto wieder rollen soll, steht der vor meinem B1

Jetzt warum ich mich hier angemeldet habe :)

Mein 1. Auto war auch Audi 80 B4 in weinrot als Fronti, dort war ein 2L8v 115PS Motor mit Digifant verbaut. Der Wagen hatte am Ende um die 130PS durch Anpassung am Steuergerät, 272er Schrick Nocke und bearbeitete Drosselklappe (selfmade). In das Auto sollte eigentlich ein gemachter 2L8v rein mit schönen 160PS nach alter Schule.
Ein guter Kumpel und mitschrauber verkaufte dann seinen Competition, da ich wusste wer daran geschraubt hatte, wusste ich, das ist mein Auto mit der richtigen Basis. Der Wagen war nunmal der S2 für arme :D

Lange war ich am überlegen was da für ein Motor rein soll. Ein normaler 16v Sauger, ein 16v Turbo oder doch ein heißer 16v mit Einzeldrosseln.
Alles war Tüv technisch schwer und teuer, wobei die vorraussetzungen stimmen. Girling 60 Bremsanlage, S2 Fahrwerk.

So nun mal zum projekt. In meine Karosse gehört ja eigentlich ein 5 Ender Turbo rein nur der Competiton war nunmal nur ein 16v, deswegen soll da ein schöner 1,8t 20v rein.
Ich habe mir vor zwei Tagen einen Audi A3 Bj98 mit Frontschaden gekauft. Dort ist ein 260tkm auf 180PS gechipter AGU verbaut. Da der Motor eh neu aufgebaut wird, war mir die KM Leistung egal. Wichtig war der ganze Wagen für den Umbau

Der AGU soll mal so um die 320PS haben und im Altag bewegt werden. Deswegen wäre es mir wichtig das der Turbo relativ früh anspricht.

Ein paar gedanken habe ich mir schon gemacht.

Motor zerlegen, reinigen, neu abdichten, neu honen, neue Schmiedekolben, neue H Schaftpleuel, Zylinderkopf neue Ventile(etc), also quasi neuteile verbauen. Großer S2 Ladeluftkühler passt ohne weiteres unter die Stoßstange.

Welcher Turbo soll da verbaut werden für die Leistung, Düsen etc. Ansaugbrücke Serie? Was für ein Krümmer

So hoffe das war nicht zuviel für meine Vorstellung :)
»GTE-Flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1015391_529553393747373_1252140565_o (Large).jpg
  • DSC_2494 (Large).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GTE-Flo« (1. Januar 2014, 23:29)


3

Donnerstag, 2. Januar 2014, 10:11

Hallo Flo,

vielen Dank für deine Vorstellung :thumbup:
Wie Winkel schon geschrieben hat, einfach mal die Threads durchlesen, und bei Fragen kannst du uns selbstverständlich "löchern" :thumbsup:
PS: warum nicht der gute 5 Ender Turbo in den tollen Wagen? Würde mir persönlich besser gefallen :D
Ich hab deinen Beitragstitel mal etwas abgeändert, Solltest du einen anderen Titel für deinen Thread haben wollen, sag mir einfach bescheid.

4

Donnerstag, 2. Januar 2014, 10:15

Guten Morgen

Einmal wird der 5 Ender dadurch noch etwas Frontlastiger, die Batterie muss ich auch noch versetzen genauso wie die Motorhalter.

Les mich grad schon ein wenig ein in Sachen Turbolader :)

5

Donnerstag, 2. Januar 2014, 12:57

Welches Leistungsziel hast du denn? Ohne diese Angabe kann dir niemand einen Lader empfehlen.

Ich hoffe Ihr verbaut Originalkolben von Mahle für den BAM und kein Aftermarketzeug außer du strebst 600Ps+ an.
Beim LLK meinst du wahrscheinlich den von Wagner oder?
Signatur von »delkim« Gruß Basti

6

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:07

Um die 320 PS will er haben, hat er geschrieben ;)

7

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:25

Richtig in dem 320PS kann auch ruhig etwas mehr sein. Nur dann geht das schon auf das Ansprechverhalten vom Turbo wenn ich das richtig gesehen habe.

Es geht ja auch schon weiter. Mahlekolben klar, nur welche Verdichtung bei der Leistung, da muss ich mich noch Schlau machen.
Beim S2 gibt es ja genug Ladeluftkühler kaufen die Plug and Play passen. Dank der Agu Ansaugbrücke sind ja auch sehr kurze Wege zwischen Turbo Ladeluftkühler und Ansaugbrücke.
Hat auch die überlegung direkt auf 1,9L zu bauen. Ob ich nun direkt mit 82,5er Kolben arbeite und beim Honen direkt etwas aufbohre.
Da ich gern etwas näher bei den 2L von meinem 16v bleiben möchte.

Wie gesagt der Lader soll recht früh Drücken da ja mit dem Quattro keine Traktionsprobleme vorhanden sind und ich mit dem Auto gern in den Bergen bin

Audi S2 Ladeluftkühler:

http://www.gt-performance.ch/bilder/produkte/gross/RS2-Ladeluftkuehler_b3.jpg
http://www.br-racetec.ch/mediac/400_0/media/DIR_16501/imm020_19.jpg
http://www.abload.de/img/p1020398i5np.jpg

8

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:38

Das hab ich überlesen.
Soll es bei den 320Ps bleiben oder planst du die Leistungsschraube hoch zudrehen?
Ich würde dir ein K04 TFSI empfehlen. Gibt es mittlerweile auch für die längseingebauten 1.8Ts
Signatur von »delkim« Gruß Basti

9

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:39

Vielleicht ist der K04-064 was für dich.

10

Donnerstag, 2. Januar 2014, 13:51

Hab grad noch was gepostet aber das muss erstmal noch Freigeschaltet werden. -.-

Ja kann ruhig mehr haben nur dann geht es auf die Ansprechzeit vom Turbo wenn ich das hier richtig gelesen habe. Der Turbo kann gern auch etwas mehr drücken, der soll nicht bei voller Leistung gefahren werden. Der Motor soll zwar etwas mehr können als er Leisten soll weil der auch halten soll

11

Donnerstag, 2. Januar 2014, 19:18

Was für eine Benzinpumpe brauch ich für den Umbau? Ich habe ja jetzt noch das Bosch Mengteiler System KE Jetronic bzw Motoronic, dort ist ja eh ein sehr hoher Benzindruck vorhanden

12

Freitag, 3. Januar 2014, 08:19

Du brauchst je nach Düsen und Ladedruck eine ordentliche Spritpumpe.

Der Ladedruck wirkt gegen den Benzindruck. Das Benzin will mit 3 Bar aus den Düsen raus kommen, von außen drückt aber 2Bar Ladedruck "dagegen".
Dass bedeutet du brauchst eine 5Bar Benzinpumpe. Schau dir einfach in den einschlägigen Shops an was es da gibt. Bosch, Walbro, Turbozentrum Berlin etc.

Mit deiner Fragerei wirst du mMn hier in diesem wenig frequentierten Forum nicht weit kommen. Meld dich noch woanders an wo es allgemein um Motorumbauten oder 1.8t Technik geht damit du erstmal ein Grundverständnis für gewisse Dinge bekommst. Die Frage mit der Spritpumpe hätte sich durch lesen von selbst beantwortet.

Soll natürlich nicht heißen das du hier nicht willkommen bist oder keiner auf deine Fragen antworten wird.

Ich habe hier was zusammengetragen:

http://www.golfcabriowiki.de/index.php/1.8T_Umbau

dass könnte dir schon etwas helfen.

:thumbsup:

13

Freitag, 3. Januar 2014, 09:26

Hier wind jedenfalls besser auf deine Fragen eingegangen als in anderen Foren ! X(

Hier sind noch einige Themen zur Benzinpumpe

http://www.motortuning-forum.de/index.ph…ght=benzinpumpe

14

Freitag, 3. Januar 2014, 10:53

Ich bin lieber in einem kleinen Forum wo weniger User sind, die aber mehr Zeit und lust haben sich über so ein Thema zu unterhalten :)

15

Freitag, 3. Januar 2014, 19:00

Ich werde mir Wahrscheinlich so eine holen

Ähnliche Themen

Web Analytics