Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. November 2012, 21:37

Mein kleiner Fuhrpark ^^

Nachdem ich ja jetzt doch schon ein oder 2 Tage hier angemeldet bin, stelle ich Euch mal meine Kisten vor.....der ein oder andere kennt mich vermutlich schon aus anderen Foren, aber vermutlich nicht alle :-)

Bis August 2010 fuhr ich einen Seat Ibiza 6L TDI, Basis 130PS der in der Zeit wo er in meinem Besitz war mehrfach umgebaut wurde.

Zuletzt waren dann 265PS/480Nm an der Kette bei einem erleichterten Leergewicht von 1150kg (Serie 1280). Das war lustig zu fahren und alles, aber auch bretthart (H&R Sonderanfertigung) und laut (Innenraum komplett leergeräumt) und irgendwie war man ständig "mit dem Messer zwischen den Zähnen" unterwegs, was sich auch in der Anzahl der Strafmandate und Führerscheinentzüge widerspiegelte ^^



Im August 2010 hab ich den Wagen dann einem Freund von mir verkauft der ihn immer noch fährt, mit mittlerweile gut 230.000km am Tacho :-)

Als Ersatz folgte dann ein massiver Umschwung. Ein Rentner-Mobil, Mercedes E Klasse, 320 CDI, die alte Hütte mit dem 4 Augen Gesicht (Zum Glück sitzt man beim fahren ja im Auto und sieht das nicht ^^)

Da ich nach dem Verkauf des Ibiza was gemütlicheres und größeres haben wollte bin ich einfach mal "Querbeet" auf die Suche gegangen und habe mich dann trotz der Rostprobleme für den W210 entschieden.

Hauptargument war der 320CDI Motor und der nachweisbare Kilometerstand von damals 97.000km.

So sah der Wagen beim Kauf aus:



In den letzten 2 Jahren wurde am Fahrzeug einiges gemacht, 1 mal Rostvorsorge Unterboden und Türen und einmal komplett lackieren.
Einige defekte wurden behoben und letztedlich auch das Thema Performance wurde etwas bedacht.

So fanden Lowtec Federn und H&R Stabilisatoren ihren Weg ins Fahrzeug, 8.5 und 9.5x18 Zoll AMG Räder wurden montiert und am Motor wurde ein wenig nachgeholfen.

Der aktuelle Stand sind etwa 290PS/800Nm (Serie 197PS/470Nm) was mittels Änderungen am Turbolader, Raildruck und einigen kleinen Tricks erzielt wurde, aber auch zur Folge hatte das das serienmäßige Automatikgetriebe mit dem Drehmoment leicht überfordert war.

Es folgte der Umbau auf ein sonderangefertigtes, verstärktes Getriebe was rund 1000Nm verkraften soll und bisher keine Probleme bereitet.



Aktueller Look:



Aktuelle Werte: 0-100 rund 7 sec, 0-200 rund 20sec (Werksangabe 8,5 bzw 36sec ^^)

In den nächsten Wochen kommen die Injektoren raus und werden umgebaut um rund 30% mehr Einspritzmenge zu erzielen und der dazu passende Turbolader ist soweit fertig, Leistungsziel vorerst rund 320PS/900Nm

Hier noch ein altes Video von 2011 mit "nur" Software auf rund 250PS/600Nm

http://www.youtube.com/watch?v=ypm-JAGVp…channel&list=UL

Im Frühjahr hat mich dann durch Zufall ein Angebot überrascht das ich nicht ausschlagen konnte und so fand ein weiterer Stern Einzug in die Garage:





Ein Bekannter hatte den Wagen in seiner Sammlung und war so gut wie nie damit gefahren da er unzählige weitere Autos besitzt, und so bin ich zu einem CLK55AMG mit nur 22.000km am Tacho gekommen.

Hier mal ein kurzes Video....

Das ASR greift beim Beschleunigen aus dem Stand recht heftig ein, nimmt massiv Leistung weg.

Mit abgeschaltetem ASR (ESP off) malt er allerdings bis knapp 70kmH schwarze Schlangenlinien auf den Asphalt, was auch nicht unbedingt schneller ist von der Beschleunigung her *lol*

http://www.youtube.com/watch?feature=pla…d&v=3XHpo8T-nPU

Der AMG bleibt (vorraussichtlich ^^) komplett Serie, inzwischen hat er 25.000km runter, ich bin also kaum dazu gekommen ihn zu fahren, vor allem da ich mich kurz nach dem Kauf auch selbstständig gemacht habe und das Geschäft fernab jeglicher Erwartungen regelrecht "explodiert" ist.

Mein "Stiefkind" ist der Ibiza Cupra 6L 1.8T meiner Verlobten an dem auch fleißig geschraubt wird sofern es die Zeit zulässt.

Zur Zeit sind ein H&R Gewinde und 17" Ultras verbaut und ein paar Kleinigkeiten am Motor verändert worden.

Stage 1: (Serien-Turbo und rund 200g/sec Luftmasse)

http://www.youtube.com/watch?v=iT71YhozQ4A&feature=g-upl

Stage "mehr" ^^:

http://www.youtube.com/watch?v=UHEx2p5Yb…channel&list=UL

Paar Bilder:






Und im Sommer 2011 hab ich dann noch einen alten VW Jetta um 50€ erstanden, den meine Holde jetzt über den Winter fährt:




[img]http://www.abload.de/image.php?img=2011-06-24_13-07-22_878jti.jpg[/img]


LG, Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »majesty78« (25. November 2012, 21:55)


2

Sonntag, 25. November 2012, 22:44

Netter Fuhrpark :thumbsup: Die NM vom 320 CDI sind echt schon krass :pinch: Der CLK 55 AMG würde mir auch gefallen ^^

3

Montag, 26. November 2012, 06:16

Ist bei deiner E-Klasse der Motorträger auch so vergammelt. Das ja nen echtes Problem bei den Dingern.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

4

Montag, 26. November 2012, 18:47

Ist bei deiner E-Klasse der Motorträger auch so vergammelt. Das ja nen echtes Problem bei den Dingern.


Am W210er gibts NICHTS was nicht rostet ^^

5

Montag, 26. November 2012, 19:39

Und am S auch nicht. Kotflügel, Schweller, Heckklappe. Echt Schlimm. :(
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

6

Montag, 26. November 2012, 19:47

Jop, da muss man halt immer ein Auge drauf haben^^

Hauptsache die Antriebswellen rosten nicht durch *lol*

7

Samstag, 1. Dezember 2012, 14:24






Glück muss man manchmal schon haben!

Binnen einer Stunde war alles erledigt, inklusive Turbo ausbauen von oben, Dichtring-Sitzflächen nachfräsen und Gewinde für Injektor-Halteschrauben nachschneiden :-)

Injektoren verpackt und am Montag gehens auf die Reise ;-)

Jetzt heißts Daumen halten das die Verdichtergehäuse für den neuen Turbolader rechtzeitig vom Beschichten zurückkommen!

LG

Alex

8

Samstag, 1. Dezember 2012, 16:17

Beim Sprinter musste ich die Injektoren mal mit nem Kuhfuss ziehen weil die aufgrund einer Undichtigkeit der Kupferringe bis oben hin eingekokt waren. hab ich nen halben Tag dran rumgerissen bis ich die raus hatte. Ne echte Scheissarbeit. Aber bei dir sieht ja alles schön sauber aus. Ja Gewindelöcher der Druckböcke und Dichtflächen der Injektorsitze zu säubern ist ungemein wichtig
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

9

Sonntag, 2. Dezember 2012, 08:59

Injektor 1 war bei meinem auch unten undicht und voller Ölkohle im Schacht.
Auf dem Bild ist alles sauber weil ich alles sauber gemacht hab ;-)

10

Sonntag, 2. Dezember 2012, 10:12

Mit Aceton geht das auch sehr gut. Hab ich immer benutzt.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

11

Sonntag, 2. Dezember 2012, 11:52

Beim Sprinter musste ich die Injektoren mal mit nem Kuhfuss ziehen weil die aufgrund einer Undichtigkeit der Kupferringe bis oben hin eingekokt waren. hab ich nen halben Tag dran rumgerissen bis ich die raus hatte. Ne echte Scheissarbeit. Aber bei dir sieht ja alles schön sauber aus. Ja Gewindelöcher der Druckböcke und Dichtflächen der Injektorsitze zu säubern ist ungemein wichtig


Ist ganz normal. ^^
Bei der Arbeit immer gleich den "Wixer" (So sagen wir in der Werkstatt dazu) holen und dann gehts aber mit ein paar Schlägen schon raus, wenn man auf dem Motor stehen kann. ^^

Abgesehen vom Rost sind die W210er ganz schön haltbare Autos. :) Nur die alte "OBD"-Dose mag ich nicht so ganz. Weil man es eigentlich gewöhnt ist im Fahrerfußraum zu suchen.

Was auch interessant wäre, wäre ein W203er C30 CDI AMG. Schöner 3l 5Zylinder Diesel von AMG. Allerdings haben die vor MoPf auch massive Rostprobleme. Folglich muss man sich einen ab April 2004 suchen und dann Spaß haben. :D

12

Sonntag, 2. Dezember 2012, 13:16

Wixxer hatte ich auch verwendet, allerdings gingen die Injektoren nach 2-3 leichten Klopfern schön raus :-)
Vom C30 AMG sind die neuen Injektoren die dann reinkommen :-)
Die liefern in etwa 25-30% mehr Sprit und haben durch das 7 Loch Layout eine bessere Zerstäubung als die originalen 5 Loch Düsen.
Zur Zeit fahre ich mit 1500bar Raildruck, Serie 1350, mit der neuen CP3 Pumpe und entsprechendem Druckregelventil gehen dann rund 1.800bar.
Genügend Kraftstoff werde ich also auf jeden Fall haben, den die Kombination reicht für über 1.000Nm und 400PS.

Während der Wartezeit auf die Rückkehr der Injektoren wird inzwischen alles für den Datenlogger vorbereitet und die AGA in 3" ab Turbo gebaut.

Größerer Ladeluftkühler ist dann der nächste Schritt der noch ausständig ist, bedeutet aber relativ umfangreiche Änderungen am Fahrzeug.

13

Sonntag, 2. Dezember 2012, 13:31

Was mich mal interessiert. Diesel hat ja eine geringere Abgastemperatur, wie verhält es sich dann mit Tuning? Steigt die dann stark an?
Mit Dieselmotoren hab ich mich irgendwie noch nie beschäftigt, aber klingt eigentlich recht interessant, was man da so alles machen kann. :)

14

Sonntag, 2. Dezember 2012, 14:04

Ja richtig, Diesel laufen rund 100-200 Grad "kälter" als Benziner Turbos.
Beim Tuning kommt es sehr stark auf das Timing der Einspritzung an wie sehr die AGT steigt.
Liegt man mit dem Förderende zu spät, steigen die Temperaturen, begleitet von stärkerem Rauch aus dem Auspuff.
Legt man den Förderbeginn auf zu früh, steigen die Spitzendrücke im Zylinder massiv an und wenn man es gar übertreibt generiert man "negatives" Drehmoment da die Verbrennung zu früh beginnt und der Kolben gegen den Verbrennungsdruck arbeiten muss.

Man hat also auch hier nur ein eingeschränktes "optimales" Einspritz-Zeitfenster wo der Motor guten Wirkungsgrad und passende Temperaturen entwickelt.

Von da her ist man im Tuning bestrebt in möglichst kurzer Zeit möglichst die passende Menge an Kraftstoff in die Zylinder zu jagen, zB mit größeren Düsen oder höherem Einspritzdruck.

Beim Benziner ist es ja im Wesentlichen nicht anders, nur aufgrund der Klopfneigung und der Notwendigkeit eines passenden Gemischverhältnisses nochmals etwas komplexer.

Das Gemischverhältnis spielt auch beim Diesel eine Rolle, allerdings steigen hier die AGT wenn das Gemisch zu "fett" wird, also deutlich zu Rußen beginnt, mit der passenden Luftmasse und somit sauberem Lambda das nicht rußt kann man beim Diesel die Abgastemperaturen senken.

"Laufen" würde ein Diesel von Gemischverhältnis 4:1 (extremer Schwarzrauch) bis rund 40:1 (extremer Luftüberschuss), das geht beim Benziner eher nicht ;-)

LG
Alex

15

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 22:00

Update der letzten Tage in Kurzfassung ^^

Abgastemperatursonde eingepflanzt:





Kabel verlegt von der Abgastemperatur-Sonde Richtung Sicherungskasten Fahrerseite um von dort dann in den Innenraum zu gelangen.....









Etwas Bewegungsfreiheit habe ich dem Kabel gelassen, da ich davon ausgehe das sich der Motor in den Lagern doch ein wenig bewegen wird ^^

Operation die Ansaugbrücke entfernen......und das für 2 Bohrungen die ich setzen muss.....

Allerdings: Gut das ich sie ausgebaut habe denn:











Und jetzt wirds wirklich hässlich:















Und das trotzdem ich seit gut 60.000km mit deaktivierter AGR unterwegs bin....ich will gar nicht wissen wie das mit aktiver AGR ausgesehen hätte.... :-(((


Und zum Thema die Drallklappen sind beim 320CDI aus Metall......

Sind sie NICHT:



Die waren dermaßen zerfressen das ich sie entfernen musste.

Sensor Ladelufttemperatur:



Anschluss für Ladedrucksensor:



Beide:



Ladedrucksensor fertig verbaut:



Anschluss für Abgasgegendruck vor der Turbine (Links daneben der Einschraubstutzen für Abgastemperatur):



Dann habe ich mich der Ansaugbrücke gewidmet, gereinigt hatte ich ja gestern schon, nur nicht fotografiert.

Heute dann kleine Aluminium Stoppel gedreht und in die Bohrungen der Drallklappen-Achsen eingepresst und mit Loctite verklebt:









Dann gings ans Eingemachte:

AGR Mischrohr zersägt, und ein Ersatzrohr angefertigt welches auf dem übrigen Teil verschweißt wird. Den Flansch zur Ansaugbrücke lasse ich gerade beim Nachbarn per Wasserstrahl ausschneiden, der wird dann am oberen Teil des Ersatzrohres verschweißt.





Hier sieht man ganz gut, wieviel Querschnitt der Misch-Injektor der AGR im Ansaugrohr wegnimmt:



Mittwoch bekomme ich den Flansch vom Wasserstrahlschneiden zurück und ich hoffe das bis dahin auch alle Dichtungen und Kleinzeug da sind damit ich den Eimer langsam wieder zusammenbauen und alles verkabeln kann....

Heute das AGR Ersatzrohr fertig gemacht:

Flansch vom Wasserstrahlschneiden fertig


Nochmal Vergleich zur Dichtung, den Innendurchmesser habe ich an der Drehmaschine dann noch exakt angepasst an die Dichtung sodass keine Stufe entsteht


Alles miteinander verschweißt. Um die richtige Position zu erwischen musste ich noch ein kleine Vorrichtung bauen damit nachher alle Schraubverbindungen wieder passen und die Flächen zueinander parallel stehen.


Dann alles gestrahlt


Hier der Vergleich mit/ohne AGR Mischdüse


Und dann als Finish noch etwas geschwärzt damit es nicht gar so auffällt:



Jetzt heißt es leider Geduld haben und warten bis alle restlichen Teile da sind um den Kahn wieder flott zu machen.

Erste Basis-Software ist auch schon fertig.

AGR komplett deaktiviert und das Regelventil aus der Software "gelöscht". Drallklappen-Stellmotor aus der Software gelöscht. Somit brauche ich diese Teile alle gar nicht mehr verbauen.

Jetzt fällt die Warterei natürlich besonders schwer....fast wie Weihnachten VOR Weihnachten :D:D:D

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Web Analytics