Sie sind nicht angemeldet.

Wichtige Information zur Registrierung!
Aufgrund der hohen "Spam-Registrierungen" werden derzeit nur noch neue Benutzer auf "Empfehlung" freigeschalten, bis das Problem gelöst ist. Solltet Ihr Euch registrieren wollen, seid bitte so nett und schickt einfach ne Emai an: info@motortuning-forum.de - danach werdet ihr sofort frei geschalten.

Vielen Dank - Dein Team vom Motortuning-Forum.de

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. März 2012, 15:07

[Kaufberatung] Ibiza Cupra

Tachchen...

Ich hoffe mal das Thema passt hier, oder ist zumindest nicht gänzlich verkehrt.

Ich werde vorraussichtlich meinen jetzigen Ibiza 6l abgeben, da mir die 70PS doch zu brachial für den Straßenverkehr sind, dafür soll dann ein Cupra her, da es sich dort wenigstens lohnt was dran zu machen und ich bald eh keine kurzen Strecken mehr fahre...
Meine Frage jetzt: was gibt es für Motorkennbuchstaben, was ist wo anders und vor allem was lohnt es sich zu kaufen?
Gibts eigentlich unterschiede zum FR am Block? Oder ist nur der LLK anders?

Mfg

2

Dienstag, 27. März 2012, 18:51

Weiss keiner was zum Ibiza Cupra 6l??

3

Dienstag, 27. März 2012, 21:24

Welchen willst du dir den holen den 1.8T oder den 1.9TDI mit oder ohne Brembo Bremsanlage :?:

4

Mittwoch, 28. März 2012, 07:30

Im Ibiza ist die "Sportbremse" von AP, nix Brembo ;-)
Der letzte 1.8T Cupra hat den MKB "BBU" so wie unserer.

Etwas lästig im Alltag ist das relativ kurz übersetzte 5 Gang Getriebe, bei Tempo 130 liegen im 5ten bereits gut 3.600U/min an, gibt aber einen Umbausatz auf einen zusätzlichen 6ten Gang für das 5Gang Gehäuse. Da sinkt die Drehzahl dann auf 3.200.

Ansonsten ist er aber ganz lustig zu fahren, Serienfahrwerk ist aber auch sehr hart, nix für Leute mit Rückenbeschwerden. Koppelstangen am Stabi gehen gerne mal defekt und durch das harte Fahrwerk verschleißen die Domlager schneller als üblich.

Schwachstellen sind die typischen 1.8T Fehler. Zündspulen, Regelventile, Luftmassenmesser, Kombiventil für Sekundärlufteinblasung...
Benzinpumpe im Tank hält oft keine 60.000km.
Die Stellmotoren der Klimaanlage sind ein Dauerbrenner was Defektanfälligkeit betrifft ( Polo Plattform allgemein)

Vorteil gegenüber anderen 1.8T: Die ganzen Unterdruckschläuche, Abzweiger usw sind gut zugänglich oben an der Ansaugbrücke verbaut und nicht versteckt darunter.

Zahnriemenintervall ist von Seat auf 180.000km festgelegt, so lange hält der aber selten, sollte bei jedem Service inspiziert und bei Bedarf früher getauscht werden.

Aus meiner Sicht "ideales" Tuning für den Alltag:

Abgasanlage ab Turbo und Sportkat, 380er Düsen, 80mm LMM und zusätzlicher, thermostatisch geregelter Ölkühler, verstärkte Kupplung. Eventuell SUV tauschen.

Reicht für ~220PS/320+Nm

Verbrauch ist kaum unter 8 Liter zu bekommen, hängt aber natürlich auch vom Fahrstil und Fahrprofil ab.
Unserer läuft viel Kurzstrecke und Stadtverkehr, im großen Schnitt liegt er im Moment bei 9.2L/100km.

Braucht Super Plus und mit Tuning auch gerne "Premium" 100 Oktan :-(

Das wars was mir auf die Schnelle eingefallen ist, ich hoffe es hilft ein bisschen :-)

LG Alex

5

Mittwoch, 28. März 2012, 21:43

Danke, schonmal sehr nützlich :D
Soll ruhig was kaputt gehen dran, hab ich wenigstens was zu tun...
Wenns denn was mit dem 1.8er wird, hatte ich so 250 PS angestrebt, wie läuft das mit der Abgasnorm? Der is ja Euro 4, war das nicht so das man da dann unter keinen Umständen drüber kommen darf, da snst keine Chance auf TÜV Abnahme?

Mfg