Sie sind nicht angemeldet.

16

Dienstag, 7. Februar 2012, 10:03

Ein Aluschwungrad würde ich nie verbauen. Gibt einige die das schon abgeschert haben.
Beim 6-Gang kommt eigentlich nur das Sachs EMS und beim 5-Gang ein G60 in Frage.
Signatur von »delkim« Gruß Basti

17

Dienstag, 7. Februar 2012, 10:12

Was heisst leichter wäre mir lieber?? leichter als ein ZMS ist ein EMS immer. Wenn es jedoch zu leicht ist bekommt man ne richtige Anfahrschwäche aufgrund des Masseverlustest. Unter 6,5 Kilo würde ich nie nehmen.


Komisch, ich hab im Ibiza TDI ein Stahl EMS mit nur 5.2kg verbaut. Läuft tadellos, Leerlauf ist auch ruhig. Und das trotz der THEORETISCH benötigten höheren Schwungmasse Aufgrund der hohen Kompression beim Diesel....

Anfahrschwäche nicht vorhanden.

Getriebe rasselt bei losgelassener Kupplung im Leerlauf, aber nicht lauter als mit dem Sachs SRE Kit, konnte das mit 2 Fahrzeugen mit Sachs SRE vergleichen.

Theorie und Praxis sind halt oft 2 paar Schuhe.

Lg, Alex



Eigentlich nicht, denn wir reden ja hier über einen 1.8T und nicht über irgendeinen TDI-Motor der schon von haus aus mehr mehr Hubraum und Drehmoment hat...
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

18

Dienstag, 7. Februar 2012, 10:14

cool...also das auch mehrere ihre erfahrungen reinbringen.danke dir. meine karre ist jetzt bei 182tkm.ich denke in den nächsten 15tkm wird sich bestimmt die kupplung langsam verabschieden. welche schwungräder kennt ihr noch so? die von fidanza soll 4,5kg wiegen.alu natürlich.

19

Dienstag, 7. Februar 2012, 10:43

Was heisst leichter wäre mir lieber?? leichter als ein ZMS ist ein EMS immer. Wenn es jedoch zu leicht ist bekommt man ne richtige Anfahrschwäche aufgrund des Masseverlustest. Unter 6,5 Kilo würde ich nie nehmen.


Komisch, ich hab im Ibiza TDI ein Stahl EMS mit nur 5.2kg verbaut. Läuft tadellos, Leerlauf ist auch ruhig. Und das trotz der THEORETISCH benötigten höheren Schwungmasse Aufgrund der hohen Kompression beim Diesel....

Anfahrschwäche nicht vorhanden.

Getriebe rasselt bei losgelassener Kupplung im Leerlauf, aber nicht lauter als mit dem Sachs SRE Kit, konnte das mit 2 Fahrzeugen mit Sachs SRE vergleichen.

Theorie und Praxis sind halt oft 2 paar Schuhe.

Lg, Alex



Eigentlich nicht, denn wir reden ja hier über einen 1.8T und nicht über irgendeinen TDI-Motor der schon von haus aus mehr mehr Hubraum und Drehmoment hat...


Hui, knappe 100ccm mehr Hubraum machen den Braten sicher fett, das hingegen die Verdichtung fast doppelt so hoch ist, und somit theoretisch die Schwungmasse zum Überwinden des OT höher sein müßte ist Dir dabei eventuell entgangen.

Wenn man der Theorie glauben schenkte, dürfte der TDI (1.9L ^^) mit einem 5kg EMS ja gar nicht ordentlich laufen, trotzdem zeigte die Leerlaufruheregelung keine nennenswerten Ausreißer im Vergleich zum Serien ZMS...

Das Drehmoment an sich kommt indes immer noch vom Motor, nicht aus dem Schwungrad, das Schwungad sorgt lediglich für einen gleichförmigeren Rundlauf, erzeugt aber kein Drehmoment, ist ja schließlich kein Trilok Wandler der das Drehmoment bis zu 1:3 verstärken kann.

Ich formuliere also um: Eine Verschlechterung des Ansprechverhaltens, eine Anfahschwäche oder sonstiges konnte ich beim Wechsel von ZMS auf EMS NICHT feststellen.

Einzig die Motorbremswirkung läßt etwas nach.

Lg, Alex

20

Dienstag, 7. Februar 2012, 11:17

Anfahrverhalten und Leerlaufverhalten haben ja nun nicht gemein. Wenn du mehr Masse hast die in Bewegung ist dann wird die beim Einkuppeln natürlich lange nicht so schnell runtergebremmst wie weniger Masse. Und natürlich Spielt es dabei eine Rolle das es sich bei dir um einen TDI Motor handelt. Bei nem Diesel kann man ja von Werk aus durch das Drehmoment schon fast mit Standgas und springender Kupplung anfahren ohne das der azsgeht. Kannst mit nem 1.8T überhaupt nicht vergleichen. Was als weiterer Punkt noch hinzukommt ist dasFahrzeuggewicht. Nen Ibiza wiegt ja nun auch nen ganzes Stück weniger. Macht das Anfahren logischerweise auch wieder leichter.

Beim 1.8T muss man jedenfalls bei den leichten 4 Kilo teilen beim Anfahren wesentlich mehr Gas geben damit der Motor nicht einbricht.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

21

Dienstag, 7. Februar 2012, 14:45

Wie das bei 4kg aussieht weiß ich nicht. Meins hatte 5.2kg und es war kein Problem.

Wesentlich leichter als ein Golf4 zb ist der Ibiza aber nicht. Als TDI bringt der fast 1300kg auf die Waage. Ohne Fahrer wohlgemerkt. Offizielle Gewichtsangabe 1276kg, was für die kleine Karre doch überraschend viel ist...

LG Alex

22

Dienstag, 7. Februar 2012, 14:57

Das ist wirklich beachtlich. Hätte ich jetzt doch leichter geschätzt.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

23

Dienstag, 7. Februar 2012, 16:19

die anfahrschwäche würde ich beim 1.8t mit ca 4kg nicht gravierend sehen.da meiner zumindest gleich gut hochdreht sobald ich bisschen aufs gas geh. und wenn es so ein unterschied macht gewöhnt man sich schnell daran.beim diesel gibt man automatisch auch mehr gas.weil die gasannahme nicht so stark ist wie beim benziner.also von dem her ist die anfahrschwäche für mich absolut kein negativer aspekt. dafür werd ich beim hochdrehen bestimmt spaß haben :)

24

Mittwoch, 8. Februar 2012, 09:22

Mein Kollege hat noch ein neues Stahl EMS für Sachs Kupplungen daheim liegen. Hat 7,2kg
Signatur von »Looney-Racing« POLO 6N2 1,8T

The next generation

powered by ME

25

Mittwoch, 8. Februar 2012, 09:39

hab mich definitiv für die fidanza entschieden.trotzdem danke

26

Mittwoch, 8. Februar 2012, 10:13

mein Beileid. m.M nach nix für 02m. Schon allein das Anfahren ist sehr sehr gewöhnungsbedürftig. Mit dem Stahl EMS merkt man fast keinen Unterschied
Signatur von »Looney-Racing« POLO 6N2 1,8T

The next generation

powered by ME

27

Mittwoch, 8. Februar 2012, 10:22

stahl ems fast kein unterschied am anfahren? merkt man auch die 2-3kg unterschied beim fahren?

28

Mittwoch, 8. Februar 2012, 17:41

wenn du aufs gewicht achtest bei einen aufgeladenen motor, solltest du vlt auf sauger umbauen! :thumbsup:
Signatur von »Daywalker« Gelbe Muschel

29

Mittwoch, 8. Februar 2012, 19:39

warum macht das beim turbo kein sinn? und wieso sollte man nicht auf das gewicht achten?

30

Mittwoch, 8. Februar 2012, 20:56

Weil beim Turbo viel mehr Drehoment ansteht. Außerdem kommt es viel schlagartiger als beim Sauger. Es gibt schon einige Leute die das Alu EMS abgerissen haben.
Bau das von Sachs ein und gut ist. Hat sich schon x-fach bewährt.

Spar das Gewicht lieber auf/an den Achsen. Das bringt 1000x mehr.
Signatur von »delkim« Gruß Basti

Ähnliche Themen