Sie sind nicht angemeldet.

Wichtige Information zur Registrierung!
Aufgrund der hohen "Spam-Registrierungen" werden derzeit nur noch neue Benutzer auf "Empfehlung" freigeschalten, bis das Problem gelöst ist. Solltet Ihr Euch registrieren wollen, seid bitte so nett und schickt einfach ne Emai an: info@motortuning-forum.de - danach werdet ihr sofort frei geschalten.

Vielen Dank - Dein Team vom Motortuning-Forum.de

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. März 2013, 07:57

Der AGA-Thread

Morgen,

ich hab schon google gequält aber nicht so wirklich das gefunden nach dem ich gesucht hab.
Welche Funktion (genau) hat der MSD und ESD (Klang, dröhnen unterdrücken usw.), welche Größe der Dämpfer hat welche Auswirkungen, wo sollte man den MSD am besten plazieren usw...?
Welche Unterschiede macht ein Ovaler gegenüber einem Runden Dämpfer(MSD z.B.)?

Mir geht es hauptsächlich um die Golf IV Bodengruppe aber auch andere Erfahrungen sind hilfreich.

Danke.
Signatur von »delkim« Gruß Basti

2

Montag, 25. März 2013, 10:55

Also ich kann hier nur aus eigener Erfahrung sprechen, habe aber an meinem alten Ibiza mit wirklich viel Rohr und Attrappen etc. experimentiert.

Ein großer Rohrdurchmesser neigt immer zu einem tieferen Ton, allerdings ist hier die Gefahr auch größer das es bestialisch im Innenraum dröhnt.

Bei fertigen Anlagen wird der MSD genommen um wirklich SEHR viel Klang zu schlucken. Tauscht man den gegen ein Rohr oder einen anderen wird die komplette Anlage lauter.

Für den Klang benutzt man meiner Meinung nach den ESD, hier kann man wirklich sehr viel Falsch machen. Ein Rohr auf den Boden gerichtet und einem fällt im KFZ wirklich das Trommelfell raus, da der Schall vom Boden komplett auf den Unterboden reflektiert wird.
Ein doppelflutiges Endrohr was sich erst nach dem Schalldämpfer in 2 Teilt neigt zum Fauchen, Fiepen und wird auch ein wenig leiser. Hier sollte man das "Y" im Schalldämpfer wählen (1 rein, 2 raus).

Zu den Dämpfern selber, ich kenne es so, das im MSD die Löcher des Siebes größer gewählt werden um mehr Schall schlucken zu können, diese sollten aber richtig gebohrt sein, damit kaum Staudruck entsteht aber die Schallwellen sich schön in dem Dämmstoff verirren :).

Sprich große Löcher, große Dämpfung und kleine Löcher weniger Dämpfung. Hier muss man ein gutes Mittelding finden. Ich habe ziemlich gute Erfahrungen mit 4 mm Bohrung und 8 mm Lochabstand gemacht. Nutzen auch viele der Hersteller wie Powersprint etc..

Fazit:

MSD - Schall dämpfen (Lautstärke)

ESD - Schall dämpfen (Geringfügig) aber ausschlaggebend für den Ton bzw. die Klangcharakteristik.

Großer Dämpfer - viel Dämpfung da mehr Schall in Hitze umgewandelt werden kann bedingt durch mehr Dämmstoff. (So klein wie nur möglich, bis einem die Lautstärke zusagt)

Platzierung des MSD - Hier ist die Serienstelle meiner Meinung nach schon gut gewählt, die Abgase sind durch den Kat, haben schon wieder etwas weniger "Volumen" und der gegendruck ist nicht mehr so Ausschlaggebend wie im Hosenrohr oder Katbereich.

Bei der Form kann ich nur raten, aber meiner Meinung nach dämpfen Runde Schalldämpfer besser, da die Schallwellen "chaotischer" reflektiert werden und somit sich viel besser in Wärme umwandeln lassen.

3

Montag, 25. März 2013, 11:39

4mm Bohrungen laufen bei den Edels glaub ich schon unter superlaut.

Ich hab bei mir mindestens 8er wenn nicht 10er Siebrohrbohrungen drin so wie ich das durch Endrohr sehe.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by Siemoneit Racing/Edel01/MTK...and myself!
Garrett works inside...
Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

4

Montag, 25. März 2013, 13:01

Dann aber im ESD und MSD gleich. Ich würde im MSD die großen und im ESD die kleinen fahren.

5

Montag, 25. März 2013, 13:02

Super, vielen Dank Max :thumbup:
Das hilft mir schon mal weiter.

Dann sollte ein recht großer MSD (150x420 oder176x420) das dröhnen im Innenraum sehr stark minimieren und ein recht "kleiner" ESD für den Sound sorgen?
Signatur von »delkim« Gruß Basti

6

Montag, 25. März 2013, 15:07

So ist es in der Theorie, aber da du Schwingungen bzw. die Übertragung der Schallfrequenzen in den Innenraum nie wirklich genau berechnen kannst musst du es probieren. Bei dem MSD würde ich eher auf die Länge des Dämpfers setzen. Vom Umfang her hat man da ja nicht das meiste Spiel.

Man kann aber schon schauen was einem der ESD filtert wenn man den aus Spaß mal weglässt und dann nachträglich auch den MSD mal abnehmen, dann merkt man schon was dieser obwohl er nur ein gerader Dämpfer ist an Sound schluckt. 420 mm sind aber denke ich schon ausreichen.

Ich weiß nicht mehr genau was der Alex für Dämpfer fuhr, aber das war im Innenram zum Beispiel super angenehm.

Edit: Ich weiß ja nicht was du für einen Lader fährst, aber manchmal machen auch 3 Dämpfer Sinn.

Edit2: Was ich ganz vergessen habe, du solltest auch die Aufhängung kontrollieren! Hier sind weiche Gummis von vorteil, somit wird die Körperschallübertragung reduziert, was auch extremes Dröhnen verursachen kann.

7

Montag, 25. März 2013, 15:21

Beim 4Motion hast vor der Achse schon etwas Platz. Ein 150x420 passt da gut hin.
Zwei Dämpfer + der riesen Kat vom Alex sollte ausreichend sein für mein Lader.

Mim Alex hab ich über das Thema schon gequatscht. Nummern von seinen Dämpfer hab ich auch.

Welche Gummis kannst du empfehlen?
Signatur von »delkim« Gruß Basti

8

Montag, 25. März 2013, 15:32

Die Originalen :), viele wechseln ja auf Härtere PU-Gummis etc. das ist was die Körperschallübertragung angeht aber kontraproduktiv.

9

Dienstag, 26. März 2013, 12:15

Man sieht manchmal zweiflutige Anlagen die sich am Unterboden in X-Form kreuzen und dann zweiflutig weiterlaufen. Was genau soll das bringen?

10

Dienstag, 26. März 2013, 12:37

Aber nicht beim Turbo. Sowas wird beim Sauger verbaut.
Signatur von »delkim« Gruß Basti

11

Dienstag, 26. März 2013, 12:47

Es gibt bei Motoren die mit 2 Bänken laufen wie zum Beispiel ein V8 oder V6 Motor eine H oder X Verbindung unter dem Auto. Dies wird genutzt um mit dem Abgasstrom der einen Bank, die Füllung der anderen Bank zu verbessern mit Hilfe einer Sog-Wirkung bedingt durch eine Überschneidung der Aus- und Einlassventile. Sprich Abgase werden durch den Sog der einen Bank aus der anderen gezogen und gleichzeitig das neue Gemisch hineingesogen.

Bei 4 Zylindern wird so etwas in der Art mit dem Krümmer gemacht.

12

Dienstag, 26. März 2013, 12:53

Gestern gesehen auf der FB Seite von HG Motorsport am 5er GTi

13

Dienstag, 26. März 2013, 14:04

zu HG-Motorsport sag ich nix...

@DUBgrafix
Macht das beim Turbo Sinn? Ich kenn das wie gesagt nur beim Sauger.
Signatur von »delkim« Gruß Basti

14

Dienstag, 26. März 2013, 14:37

Es gibt bei Motoren die mit 2 Bänken laufen wie zum Beispiel ein V8 oder V6 Motor eine H oder X Verbindung unter dem Auto. Dies wird genutzt um mit dem Abgasstrom der einen Bank, die Füllung der anderen Bank zu verbessern mit Hilfe einer Sog-Wirkung bedingt durch eine Überschneidung der Aus- und Einlassventile. Sprich Abgase werden durch den Sog der einen Bank aus der anderen gezogen und gleichzeitig das neue Gemisch hineingesogen. Bei 4 Zylindern wird so etwas in der Art mit dem Krümmer gemacht.
Ah ja hab mich schon immer gefragt, was das bringt :D ja denke wird eher beim Sauger was bringen.

15

Dienstag, 26. März 2013, 20:11

Das ist mal ein wirklich interessantes Thema. ich hab bei mir z.B. am 1.8T null Sound (76 DP, 200 er Kat und 63,5 er AGA mit 3 Töpfen) aber dafür richig starkes Fauchen unter Last. Frage mich ob das nun gut oder eher schlecht ist? Das Fauchen könnte man ja auch als hohen Abgasdruck der durch eine Engstelle muss verstehen oder liege ich komplett falsch? ?(

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher