Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. Mai 2012, 18:24

Radhausschalen bearbeitet, blanke Stellen wie bearbeiten?

Hallo Leute,
ich habe meine Kotis bördeln und ziehen lassen,
wie es auch üblich ist passen nun die Radhausschalen nicht mehr hin.
Ich habe zuerst mein Glück mit dem Heißluftfön versucht, aber es war einfach unmöglich.
Habe die Radhausschalen dann so abgeschnitten dass alles passt.
Nun habe ich ja offene Stellen da wo ich abgeschnitten habe, diese würde ich gerne mit
etwas abdecken, gegen Schmutz, Steinschläge etc.
Mir wurde empfohlen meine Kotis mit selbstklebenden Dämmmatten auszukleben,
aber irgendwie passt das ganze irgendwie nicht zusammen, die Dämmmatten würden sich doch
mit Wasser vollsaugen und es würde drunter anfangen zu gammeln.
Könnt ihr da was empfehlen?

Danke euch.

MfG

2

Donnerstag, 3. Mai 2012, 18:39

es sind bestimmt bitumen matten gemeint, die saugen sich nicht voll und sind wasserabweisend
Signatur von »danny lu« TTQC, DTH chipped 334 ps , Forge RS, k57 i kit, Sachs EMS, Sachs Sintermetall, 3" Downpipe, Frontladeluftkühler von Basti, Ölkühler, Aluansaug, H&R Federn, IHI VF34, Scat Pleul, Mahle Kolben, 18" Binno B3, R32 Bremse, Schaltwegverkürzung, MTM- Nocken, EDEL01 ab Kat

3

Freitag, 4. Mai 2012, 19:22

Mach doch aus zwei Radhausschalen eine passende im Kunststoffschweißverfahren.