Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motortuning-Forum - Die Motortuning - Chiptuning - Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 26. Juli 2013, 08:26

Zündaussetzer ( seit Verdichtungsreduzierung ? )

Hallo Leute, ich hab da ein kleines Problem.

Und zwar läuft mein 1.8T butterweich solange ich den Ladedruck auf 1bar - 0,8 gehalten einstelle.

Sobald ich jedoch auf über 1 bar gehe bzw. über 0,8 bar Haltedruck, fühlt es sich an als ob der Motor nurnoch auf 3 Zylinder laufen würde.

Vorher bei 9,5:1 Verdichtung waren 1,5bar OB und 1,3 bar Haltedruck kein Problem.

Nun nach der Reduzierung auf 8,88:1 und den neuen Siemens Deka 630cc Düsen läuft das ganze nimmer so..

Hat jemand ne Idee woran das liegen könnte? Die Breitbandlambda zeigt ein ausreichend fettes Gemisch an im oberen Bereich. Ob der Wert bei Zündaussetzern natürlich aussagekräftig ist, kann ich nicht sagen...

Was denkt Ihr? Wo sollte man anfangen den Fehler zu suchen? Evtl Zündwinkel nicht ok oder Gemisch viel zu Mager/Fett? Zündspulen und Kerzen sind ca 1000km alt. Sind originale Spulen und NGK Vline Zündkerzen.
Signatur von »A4-AVJ« Audi A4 B5/8D 1.8T AEB @ In Arbeit: Umbau auf Garrett GT28RS

2

Freitag, 26. Juli 2013, 11:26

Denke fast, dass er zu Fett läuft ?!?
Du hast ja größere Düsen verbaut und die Verdichtung noch reduziert...
Wenn er LD aufbaut, dann spritzt er natürlich mehr ein! Software hast du ja nix geändert?

So ist jedenfalls meine Theorie ^^

3

Freitag, 26. Juli 2013, 13:26

Ohne Softwareänderung? Dann kann das ja nicht laufen.
Signatur von »Schmatzek1« Audi TTC Front, ex AJQ, boosted by Garrett GTX, Exhaust by Custom Fab, mapping by AM-Performance.

4

Freitag, 26. Juli 2013, 16:33

Nene, Software habe ich natürlich abgeändert. Leerlauf Teillast usw. passt auch alles bis ca. 4k upm. bei strich 1 Bar setzt die Zündung bei vermutlich einem Zylinder aus. Warum kann ich nicht sagen, welcher weiß ich auch nicht genau. Während er Ladedruck aufbaut ist Lambda immer schön um die 0,9 rum, sollte also passen.

Zündwinkel hab ich nun auf original zurückgeändert. Ändert an dem Problem leider nichts.

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll zu suchen. Zündkerzen, Zündspulen, evtl Einspritzdüse defekt? Da bräuchte ich nun ein paar Tipps.

Hatte ihn ja vorher mit den 470er Düsen auf etwa 250 PS abgestimmt, mehr war wegen der Verdichtung leider nicht möglich bzw. wollte ich nicht herausfordern. Da lief alles soweit problemlos.
Signatur von »A4-AVJ« Audi A4 B5/8D 1.8T AEB @ In Arbeit: Umbau auf Garrett GT28RS

5

Freitag, 26. Juli 2013, 23:14

Problem gelöst ;)

Einspritzleiste war locker. Da ist der Druck entwichen ;)
Signatur von »A4-AVJ« Audi A4 B5/8D 1.8T AEB @ In Arbeit: Umbau auf Garrett GT28RS

6

Samstag, 27. Juli 2013, 02:39

na super. da kann man sich auch blöd suchen
Signatur von »danny lu« TTQC, DTH chipped 334 ps , Forge RS, k57 i kit, Sachs EMS, Sachs Sintermetall, 3" Downpipe, Frontladeluftkühler von Basti, Ölkühler, Aluansaug, H&R Federn, IHI VF34, Scat Pleul, Mahle Kolben, 18" Binno B3, R32 Bremse, Schaltwegverkürzung, MTM- Nocken, EDEL01 ab Kat